Zum Inhalt der Seite springen

Meta-Navigation

Seit Tausendeinhundertjahren immer anders
Zur Startseite

Ansichtskarten der Stadt Kassel von der 1000-Jahrfeier bis zur 1100-Jahrfeier

Eine Zeitspanne von 100 Jahren, die es aber in sich hat.

Die Tausend-Jahrfeier im Jahre 1913 wurde fröhlich und ausgiebig gefeiert. Hiervon zeugen hunderte von Ansichtskarten. In der projektierten Ausstellung wird aus dem Freundeskreis der Ansichtskarten-Sammler eine kleine Auswahl präsentiert. Diese Zeit war auch die „Hochkonjunktur“ für das Sammeln von Ansichtskarten. Wobei die Heimat-Topographie einen ganz wesentlichen Anteil hatte.

Jede Straße, jeder Platz, jedes Lokal, jedes Denkmal usw. wurde auf Ansichtskarten festgehalten. In den dann folgenden zwei Weltkriegen hat unsere Stadt eine Epoche erlebt, die das äußerliche Stadtbild wesentlich verändert hat, im Besonderen der 2. Weltkrieg.

Mit über 40 Bombenangriffen wurde die Stadt in einen riesigen Trümmerhaufen gelegt. Alle Bereiche des täglichen Lebens waren auf dem Nullpunkt. Die Zerstörung und der wesentlich veränderte Wiederaufbau ist ebenfalls in diesem Abriss von 100 Jahren in der Ausstellung vertreten. Dabei sind auch Projekte der Stadt unter dem Aspekt: „Kassel lebt, trotz alledem“.

Zeitpunkt 1. bis 12. Juli 2013

Ort Rathaus

Ansprechpartner Rolf Lang
E-Mail Öffnet ein Fenster zum versenden einer Mail d.ruesseler@gmx.de
Telefon 0561.407462

Projektpate Gottfried Steiner
E-Mail Öffnet ein Fenster zum versenden einer Mail gottfried.steiner@stadt-kassel.de
Telefon 0561.7875222

Pressemitteilungen

nachschau

Am 1. Juli wurde im Foyer des Kasseler Rathauses durch Stadträtin Brigitte Bergholter eine Ausstellung eröffnet, die 120 Jahre Stadtgeschichte in vergrößerten Ansichtskarten lebendig werden lässt. Kasseler Ansichtskartensammler, die hier ihre Schätze präsentieren, und Gäste erhielten durch Prof. Hedewig anhand Kasseler Motive einen Einblick in die Geschichte der Ansichtskarte. Rolf Lang, einer der besten Kenner Alt-Kassels, nahm bei seiner engagierten Führung die Besucher mit in die Gassen und Plätze der Altstadt vor der Zerstörung, in die Stadtteile mit ihren Gastwirtschaften, sowie zur Tausendjahrfeier 1913 mit ihrem historischen Festzug, zu den Bundesgartenschauen und Documenta-Kunstausstellungen. Übrigens sollen die Quartiere zur Tausendjahrfeier so überfüllt gewesen sein , dass Gäste, wie eine Karte zeigt, im Vieretagenbett, auf und unter dem Tisch, auf der Fensterbank, im Kinderwagen und in der Badewanne logierten – und das zu saftigen Preisen bezogen auf die damaligen Verhältnisse.

Hier finden Sie Impressionen von der Ausstellungseröffnung:

Kommentare (0)

Ansichtskarten
Stadt Kassel; Ideengeber

Historische wertvoll: Eine der Postkarten zur 1000 Jahr-Feier

(Bitte ESC klicken, um das Fenster zu schließen)

Historische wertvoll: Eine der Postkarten zur 1000 Jahr-Feier